Das Ballonjahr 2014

Auch 2014 begann für uns das Ballon-Jahr im Januar mit einer Woche Tannheimer Tal. Im Tal war ausreichend Schnee. Bei der ersten Fahrt am Sonntag konnten wir auf den Berggipfeln die Wanderer begrüßen. Dienstag war Pause – da hat es den ganzen Tag geschneit. Dafür wurden wir am Mittwoch durch eine traumhafte Landschaft belohnt. Vier Fahrten in einer Woche – ein guter Start.

Mit Wagenitz, Magdeburg und Twenthe haben wir an 3 weiteren Heißluftballon-Veranstaltungen teilgenommen und konnten auch jedes Mal die geplanten Fahrten durchführen.

Im April begann dann unser Gasballon-Jahr. Ein Fahrt von Gladbeck nach Holland war der Auftakt. Himmelfahrt ging es dann zum 1. Ballonmuseumscup nach Augsburg. Wir waren zum ersten Mal in Augsburg. Nach einer doppelten Fuchsfahrt fand die Siegerehrung im Rahmen eines Abendessens im Ballonmuseum statt.

Pfingsten ging es dann zur Carl-Götze-Wettfahrt nach Düsseldorf. Direkt nach dem Fussball-WM-Spiel Deutschland-Ghana, das wir uns gemeinsam angesehen haben, starteten wir in den nächtlichen Himmel von Düsseldorf. Die Fahrt ging bis in den Teutoburger Wald.

In der Woche nach der Wettfahrt meldeten sich unsere Düsseldorfer Ballonfreunde und fragten, ob wir Interesse an einer kleine Wettfahrt zur Mittsommernacht hätten. Klar, hatten wir. So waren wir am 21.6. wieder in Düsseldorf und starteten in der kürzesten Nacht des Jahres. Die Fahrt ging Richtung Osten und wir landeten am frühen Morgen südlich von Bad Hersfeld. Bei allen 3 Gasballonwettfahrten standen wir bei den Siegerehrungen mit auf dem „Treppchen“.

Neben einigen Heißluftfahrten in der Heimat haben wir dann im Oktober spontan noch eine Familienfahrt organisiert. Damit endete für uns das Ballonjahr 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.