Andreas

Das Ballonjahr 2015

Am 10. Januar ging es wieder für eine Woche nach Tannheim. Die Wetteraussichten waren nicht sehr vielversprechend. Wenig Schnee, viel Wind, tiefe Wolken, das war die Prognose für die nächsten Tage. Aber wir haben wieder unsere Lücken gefunden. Dienstag konnten wir das erste Mal bei super Bedingungen starten. Blauer Himmel, tolle Sichten, wenig Wind am Boden und ein flotter Wind in der Höhe. Was will man mehr! Mittwoch hat es dann den ganzen Tag geschneit. Dafür waren Donnerstag und Freitag noch zwei weitere Fahrten ins Allgäu möglich. Wieder eine super organisierte Veranstaltung in einem wunderschönen Hochtal. Vielen Dank an Rudi und sein Team.

Wir haben in diesem Jahr noch einiges vor. Lasst euch überraschen!

Das Ballonjahr 2014

Auch 2014 begann für uns das Ballon-Jahr im Januar mit einer Woche Tannheimer Tal. Im Tal war ausreichend Schnee. Bei der ersten Fahrt am Sonntag konnten wir auf den Berggipfeln die Wanderer begrüßen. Dienstag war Pause – da hat es den ganzen Tag geschneit. Dafür wurden wir am Mittwoch durch eine traumhafte Landschaft belohnt. Vier Fahrten in einer Woche – ein guter Start.

Mit Wagenitz, Magdeburg und Twenthe haben wir an 3 weiteren Heißluftballon-Veranstaltungen teilgenommen und konnten auch jedes Mal die geplanten Fahrten durchführen.

Im April begann dann unser Gasballon-Jahr. Ein Fahrt von Gladbeck nach Holland war der Auftakt. Himmelfahrt ging es dann zum 1. Ballonmuseumscup nach Augsburg. Wir waren zum ersten Mal in Augsburg. Nach einer doppelten Fuchsfahrt fand die Siegerehrung im Rahmen eines Abendessens im Ballonmuseum statt.

Pfingsten ging es dann zur Carl-Götze-Wettfahrt nach Düsseldorf. Direkt nach dem Fussball-WM-Spiel Deutschland-Ghana, das wir uns gemeinsam angesehen haben, starteten wir in den nächtlichen Himmel von Düsseldorf. Die Fahrt ging bis in den Teutoburger Wald.

In der Woche nach der Wettfahrt meldeten sich unsere Düsseldorfer Ballonfreunde und fragten, ob wir Interesse an einer kleine Wettfahrt zur Mittsommernacht hätten. Klar, hatten wir. So waren wir am 21.6. wieder in Düsseldorf und starteten in der kürzesten Nacht des Jahres. Die Fahrt ging Richtung Osten und wir landeten am frühen Morgen südlich von Bad Hersfeld. Bei allen 3 Gasballonwettfahrten standen wir bei den Siegerehrungen mit auf dem „Treppchen“.

Neben einigen Heißluftfahrten in der Heimat haben wir dann im Oktober spontan noch eine Familienfahrt organisiert. Damit endete für uns das Ballonjahr 2014.

Wintertour 2013

Wir sind jetzt zum 11. Mal in Folge im Januar mit dem Ballon in den Alpen. Mit 30 weiteren Ballonteams nehmen wir am Ballonfestival im Tannheimer Tal teil. Am Sonntag sind einige Ballone aus dem Tal Richtung Reutte gestartet. Wir hatten uns entschieden, lieber im Allgäu zu starten. Vor Ort mussten wir dann feststellen, dass die Sichten eingeschränkt sind. Daher haben wir uns lieber angeschaut, wie die Ballone, die in Tannheim gestartet sind, im Tal von Reutte landen. Montag war kein Ballonwetter, es hat geschneit. Am Dienstag waren traumhaften Bedingungen und zusammen mit 30 weiteren Ballonen sind wir im Tannheimer Tal gestartet und Richtung Norden ins Allgäu gefahren. Wir haben eine wunderschöne Landewiese an der Nordspitze des Forgensee auf einer Anhöhe gefunden. Nach einem ausgiebigen Landesfest ging es dann zurück ins Quartier. Mittwoch wieder Schneefall. Als Alternativ-Programm haben wir einen Pferdeschlitten gechartert und sind durch die herrliche verschneite Landschaft gefahren. Donnerstag ist wegen Schneefall Shopping in Füssen angesagt. Für Freitag ist noch einmal Ballonwetter angesagt und wir hoffen auf eine schöne Fahrt Richtung Norden.

Nachtrag:
Am Freitag war bestes Ballonwetter. Nur der Pilot lag leider krank im Bett. Die Crew hatte das Glück, dass Karl noch Crew gebrauchen konnte. Zwei von uns haben den Porscheballon verfolgt und zwei hatten das Glück, dass Sie bei der Fahrt von Tannheim nach Sonthofen im Korb dabei sein durften.

Zum Abschluß fand am Freitagabend in Tannheim das Ballonglühen statt. Unsere Crew war begeistert dabei.

Jetzt freuen wir uns auf eine schöne Saison 2013 und Tannheim 2014

Glück ab

1. Gasballonfahrt 2012

Wir hatten uns für die 18. NRW Landesmeisterschaft in Gladbeck angemeldet. Der Start war für die Nacht von Karfreitag auf Samstag angesetzt. 25 Gasballone hatten sich angemeldet. Leider musste die Wettfahrt aufgrund der Wetterprognose abgesagt werden. Wir haben uns dann am Donnerstag Mittag spontan entschieden, abends nach Gladbeck zu fahren und in der Nacht zu starten. Gegen 8 Uhr abends haben wir uns auf den Weg nach Gladbeck gemacht und um 02.34 Uhr sind wir gestartet. Ausser uns waren noch 4 weitere Gasballone und ein Heißluftballon, der einen neuen Dauerrekord (15 h Fahrtzeit) aufstellen wollte, am Start. Es ging von Oberhausen über den Rhein bei Duisburg, weiter über Krefeld westlich an der CTR Düsseldorf vorbei nach Mönchengladbach. Weiter nach Jülich. Westlich an der EDR vorbei und dann über eine große Tagebaugrube bis nach Düren wo wir um 11.24 Uhr gelandet sind. Vom Start bis zur Landung hat uns Wilhelm Eimers mit seinem Gasballon begleitet. Wir sind über 100 km dicht bei einander geblieben. So etwas ist schon aussergewöhnlich.
Übrigens: Das war die 50igste Gasballonfahrt von Andreas.